Kreatives: Den eigenen Namen malen / gestalten

Die erste vollständige Märzwoche ist jedes Jahr „Celebrate your Name Week“. Das heißt in dieser Woche kannst du deinen Namen feiern!
(Diese Aktionswoche geht zurück auf den amerikanischen Namensforscher Jerry Hill.)

Zur Feier des Anlasses gibt es eine kreative Aufgabe von mir für dich:
Male, gestalte, kritzle, zeichne, bastle deinen Namen!

Du kannst dir überlegen:

  • Möchtest du deinen ganzen Namen oder vielleicht nur deinen Vornamen oder Spitznamen gestalten?
  • Wie stehst du eigentlich zu deinem Namen?
  • Welche Farben findest du passend?
  • Soll dein Name einen Rahmen bekommen?
  • Welche Schrift möchtest du verwenden? Schreibschrift, Blockschrift, gemischt, dünn, fett, klein, groß, gerade, mit Schwung, usw.
  • Wie sind die Buchstabenabstände?
  • Gibt es einen Hintergrund?
  • Möchtest du Muster verwenden?
  • Fliegen deine Buchstaben in der Luft oder liegen sie auf?
  • Wie fühlst du dich dabei, dich deinem Namen so achtsam zu widmen?

Ich zeige euch mal 2 Beispiele von mir:

Dieses Bild habe ich mit Buntstiften gemalt. Das witzige war, ich war so vertieft und konzentriert dabei zu malen, dass ich damals das „r“ vergessen hatte!! Ich habe es später mit dem Luftballon noch reingemalt..
Das Bild hab ich gerade zur Feier dieser Woche angefangen, ist also noch nicht fertig!
Diesmal Mixed Media wie man so sagt: mit Spachtelmasse, Ausschnitten aus Zeitschriften, usw.
Wenn es fertig ist, werde ich es einstellen.

Viel Spaß bei der Aufgabe!!

Related posts